,

Glücklich

Von Südtirol aus in die Welt

Der Wetterfleck – man könnte ihn auch Parka oder Softshell-Jacke nennen, doch wir sind hier in Südtirol: Er hat sich innerhalb kürzester Zeit zur echten Ikone in der Kollektion von Glücklich entwickelt. Weiterlesen

,

Modeagentur Anke Burkhardt

Nur Salz

Die Neupositionierung ihrer Agentur hat sich für Anke Burkhardt bezahlt gemacht – das spiegelte das Feedback bestehender und neuer Kunden, die Anke Burkhardt in ihren temporären Showrooms in Düsseldorf und München besuchten. Weiterlesen

,

CP Fashion

The Craft is the Art

40 Jahre Erfahrung und eine entsprechende Kernkompetenz in der Jeansbranche, dafür steht die Agentur CP Fashion. Eine feste Größe im Portfolio ist Silver Jeans Kanada. „‚The Craft is the Art‘, lautet die Philosophie des Familienunternehmens, das seit 1921 Jeans produziert“, sagt Reinhart Oberstein. „Der Fokus auf Verarbeitungsdetails garantiert eine perfekte Passform, das gilt für die Herrenjeans ebenso wie für die Damenjeans, die auch im Bereich Plus Size angeboten werden.“ Weiterlesen

,

Ohne Rückspiegel

Melanie und Thilo Pfeffer vereinen mit ihrem Multibrandstore Pfeffers in Essens Rüttenscheider Straße langjährige Handelserfahrung und den Wunsch, nach den eigenen Maximen zu arbeiten.

Eine Musterkarriere im Textilhandel haben sie beide hinter sich: Melanie und Thilo Pfeffer kennen die Mode von der Pike auf, haben bei Häusern wie Anson’s oder Peek & Cloppenburg gearbeitet. Ende 2016 haben sie die Sicherheit ihrer guten Stellungen hinter sich gelassen. Noch ohne festen Mietvertrag starteten sie in ihre erste Einkaufssaison. Für ihre Vision eines spannenden Multibrandstores im Premiumbereich setzten sie auf ihren eigenen Geschmack. „Der Store ist so etwas wie unser großer Kleiderschrank. Jedes Teil, das wir verkaufen, haben wir auch selbst probiert Wir wissen um seine Stärken und können daher sehr persönlich beraten“, sagt Thilo Pfeffer. Weiterlesen

,

Die Hinterhofagentur

Hinterhof goes Hinterhof

Wer die Meuers in ihrem charmanten Hinterhof-Showroom in Schwabing besucht hat, mag sich vielleicht schon gewundert haben. So etwas gibt es noch, und noch dazu mitten in München? Jetzt hat auch hier ein Bauträger das Potenzial des Hinterhofs erkannt – aber Dominik Meuer und sein Team stehen keinesfalls auf der Straße, sondern haben, was ein Glück, erneut eine Location in einem Hinterhof gefunden. Weiterlesen

,

Prädikat wertvoll

550 Quadratmeter Verkaufsfläche inmitten der Münchner Innenstadt. Das lässt aufhorchen. Mit dem Conceptstore Sois Blessed hat Ruth Gombert eine in sich runde Lifestylewelt erschaffen, die sich um das sinnliche Erleben von Werten dreht.

23 Fensterfronten in historischen Rundbögen. Durch die ungewöhnliche Lage des Ladengeschäfts an der Spitzkehre zwischen Pranner- und Rochusstraße erstrahlt Sois Blessed durch die großformatigen Fenster an beiden Seiten der dreieckigen Grundfläche – der erste Überraschungseffekt. Der zweite: im Herbst wird der Store um eine Tagesbar, einen Blumenshop, einen bestuhlten Innenhof und im Durchgangsbereich dazwischen um ein „Herzstück“ als wandelbarer Kreativraum für Ausstellungen, Events und Ideen erweitert. Weiterlesen

,

Säck & Nolde

Online Conceptstore zum 25-Jahre-Jubiläum

Im Jahr 1992 gründeten Manfred Säck und Klaus Nolde in Bochum ihre Firma. Bis heute ist die Firma Mitten im Herzen des Ruhrgebiets angesiedelt, einem zentralen Standort und hervorragenden Drehkreuz für einen Vertrieb innerhalb Europas. Weiterlesen

,

Die jungen Wilden

„Uns gibt es, weil du uns wichtig bist.“ Das Motto von Strandmeister ist eine Ansage, die den Nerv der Zeit trifft. Das junge Start-up erobert mit hochwertiger Slow Fashion und innovativem Storekonzept den Markt.

Wie schwierig es für Herren ist, Accessoires zu kaufen, haben Raphael Kern, Robin Wagner und Christopher Magbanua am eigenen Leib erfahren. Die drei Jungunternehmer kommen aus der Branche und lernten das Business von der Pike auf. Bald stellten sie fest, dass es in den meisten Stores zwar ein breites Sortiment Oberbekleidung für Herren gibt, aber Männer-Accessoires ein Mauerblümchendasein fristen. „Um eine Uhr zu bekommen, einen Schal und vor allem Taschen muss man als Mann meistens in fünf bis zehn verschiedene Läden rennen“, erklärt Robin Wagner. Weiterlesen

,

Room von Berlin

Den Dingen Zeit geben

Michaela von Berlin und ihre Agentur Room von Berlin stehen für langjährige Beziehungen – sowohl zu den Lieferanten als auch den Kunden der Agentur. Bestes Beispiel: Die Kernmarke der Agentur, Liv Bergen, die Michaela von Berlin auf heute 160 Kunden ausgebaut hat. Mit den Neuzugängen Beta Studios, einer Athleisure-Kollektion und Freedom Moses, lustigen Ökoschlappen aus Israel, will die Agentin nach dem gleichen Prinzip verfahren. Weiterlesen