Now Reading
Black, Blue oder green? | Gedanken und Ideen zum, nein gegen, Black Friday

Black, Blue oder green? | Gedanken und Ideen zum, nein gegen, Black Friday

Ein Anti-Black-Friday Kommentar von Martina Müllner-Seybold

Wir sind nicht nur die einzige Branche, in der die (kapital)schwächsten den Preis diktieren, wir sind auch die einzige Branche, in der die (kapital)schwächsten den Preis ruinieren.

Die ganze Woche schon üben sich Marken und Händler im gegenseitigen Unterbieten, heute ist der Gipfelpunkt der Rabattschlacht erreicht. Black Friday ist, wir wissen es, eine riesige Umsatzchance – und gleichzeitig einfach ein riesiger Blödsinn. Denn am Ende profitiert noch nicht einmal der Konsument, der sich seinen im Lockdown I gerade mühevoll entrümpelten Schrank vor lauter Rabattzeichen in den Augen wieder zurümpelt.

Auf welcher Seite wir in der Black Friday Diskussion stehen, können diese Zeilen nur schwer verbergen. Freilich, ohne Lockdown-verstärkten Warendruck redet es sich leicht. Doch klar ist auch: Nach dem Black Friday gibt es für diese Saison kein Zurück mehr zum Normalpreis. Und das, bevor auch nur einen einzigen Tag lang echtes Winterjackenwetter war. Einfach nur, um es erwähnt zu haben. Jetzt aber sind Sie dran: Empören Sie sich, stimmen Sie uns zu oder reden Sie uns dagegen – ich freue mich drauf – martina@style-in-progress.com.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top