Now Reading
Think Inc. Communications| Omni Press Weeks mit Virtual Space

Think Inc. Communications| Omni Press Weeks mit Virtual Space

Als Avatar durch imaginäre Räume von Think Inc. schlendern und vom Team durch die Herbst-/Winter-Kollektion 2021/22 geführt werden. Technologie macht es möglich.

Inspiriert von einer virtuellen Ausstellung der Contemporary Urban At Künstler Layer Cake Christian Hundertmark und Patrick Hartl eröffnet die Münchner Presseagentur Think Inc. für ihre Press Days einen Virtual Space. Wer sich jetzt an den Gaming-Stil der 1990er erinnert fühlt, ist auf der richtigen Fährte. Selbstverständlich ist die Digital Experience auf dem neuesten Stand der Technik, mit der Umsetzung wurde eine italienische Partneragentur betraut.  „Mit dem Virtual Space bilden wir erneut eine Brücke zwischen analoger und digitaler Kommunikation und ergänzen unser erfolgreiches Konzept mit einer innovativen Komponente, die gute Laune verbreitet. Das brauchen wir alle in diesen herausfordernden Zeiten besonders“, sagen Maria Chiara Teza und Holger Petermann, CEO, von Think Inc. Communications.

Zu Beginn der Entdeckungsreise erstellen Medienvertreter und Influencer einen individuellen Avatar. Kommuniziert wird per Live-Videochat. Im ersten Raum entdecken Besucher neben den Lookbooks auch das Bild- und Pressematerial, das sie für die kommende Saison benötigen. Der zweite Raum steht im Zeichen von Bewegtbild und zeigt Brand- und Image-Videos sowie Kampagnenfilme. Im dritten Raum werden die Menschen hinter den Marken vorgestellt. Da wie bei allen Press Days von Think Inc. nicht nur die Arbeit im Vordergrund steht, ist auch für Entertainment und Emotionen gesorgt. Auch in der digitalen Welt gibt es einen Meeting Point mit Bar. Des Weiteren lädt eine digitale Tanzfläche mit Live-DJ-Auftritten während der OMNI PRESS WEEKS und ein virtueller Garten zum Abschalten und Entspannen ein. In letzterem treffen die Avatare auch auf Agenturhund Filippo.

Physische Erleben

Zusätzlich zum Virtual Space auf der Agenturwebsite werden auch die Social Medias der Agentur in der Pressetagswoche befeuert und wer auf das physische Erleben nicht verzichten möchte, kann im Showroom von Dondup oder Stone Island einen persönlichen Termin vereinbaren. “Mit diesem Omichannel-Ansatz wollen wir das soziale und letztlich zufällige Element wiederbeleben. Pressetage haben sich ja immer auch dadurch ausgezeichnet, wen man zufällig traf, mit wem man ungeplant zum Sprechen kam oder welche Netzwerke sich durch das persönliche Treffen ergaben”, sagt Holger Petermann.

Think Inc | style in progress

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top