Now Reading
Better Rich

Better Rich

Das Produkt als Herzensangelegenheit

Nach nunmehr acht Jahren hat Better Rich bewahrt und verfeinert, wofür die Marke seit Anbeginn steht: einen lässig-unkomplizierten Style zum Wohlfühlen.

Die Sports- und Loungewear Better Rich zielt auf die Sinne ab. Mit farblich abgestimmten Stickereien auf Shirts und Sweats, gewaschenem Strick und casual interpretierten Blusen gibt sie sich ebenso lässig wie sophisticated. Wer sie anfasst, erlebt eine kleine Offenbarung. Better Rich, das ist alltagstaugliche Mode zum Hineinkuscheln. So will Helmfried Strupat den Markennamen auch verstanden wissen: als Synonym für reichhaltige und qualitativ hochwertige Materialien.

 Leidenschaft und Risikofreude

„Das Produkt ist das Herz von Better Rich“, sagt Helmfried Strupat, der die Marke gemeinsam mit Markus Funder gegründet hat. „Wir verwenden enorm viel Energie darauf, Neues zu entwickeln und machen permanent Waschproben, damit haben wir uns ein unglaubliches Know-how erarbeitet.“ Markus Funder verantwortet das Produktmanagement, die meiste Zeit ist er in den eigenen Betrieben in Istanbul zugegen. Auch für ihn sind Leidenschaft und Risikobereitschaft selbstverständliches Investment und haben Better Rich einen Vorsprung auf dem Gebiet alltagstauglicher Wohlfühlmode verschafft. „Die Waschungen sorgen für einen überdurchschnittlich hohen Verschnitt, den sich viele Marken nicht erlauben würden“, sagt Helmfried Strupat, weshalb er auch die wachsende Konkurrenz auf dem Terrain gelassen sieht. „Was wir uns über die Jahre erarbeitet haben, lässt sich nicht ohne weiteres kopieren.“

Helmfried Strupat sind die Beziehungen zu Menschen wichtig, mit denen er arbeitet. Die meisten der 67 Mitarbeiter in der Firmenzentrale in Bocholt sind der Marke schon lang verbunden und junge neue Mitarbeiter bringen mit ihrer Sicht auf die Dinge frischen Input, die den Firmeninhabern durchaus willkommen sind.

Alles passiert innerhalb der eigenen Firma, um autark agieren zu können. Auch in Sachen Marketing gibt es ein volldigitalisiertes Fotostudio im Betrieb, um vor allem dem inhabergeführten Einzelhandel lifestyliges Werbematerial an die Hand zu geben: das Lookbook als PDF, den Printkatalog und Aufsteller für den Point of Sale, mit stimmungsvollen Bildern des New Yorker Meatpacking Districts, die das Markenimage prägen.

Mit Preisen zwischen 59, 90 bis 199 Euro VK und einer Kalkulation von 2,75 bildet Better Rich die Anfangspreislage im Premiumsegment, so zum Beispiel bei Handelspartnern wie Breuninger, Daniels oder Strolz. „Wir wollen im besten Sinne des Wortes kommerziell sein“, so Strupat, der trotz moderater Preise auf einen gleichbleibend hochwertigen Materialeinsatz achtet. Strick und Blusen sind seit einigen Saisons neu und erzielen bereits einen beachtlichen Umsatzanteil in der Kollektion, die viermal jährlich erscheint. Rund 25 Prozent der Modelle sind saisonal unabhängig und werden ganzjährig verkauft, dazu kommt ergänzend ein starkes NOS-Angebot, das bereits 20 Prozent des Umsatzes ausmacht. „Wir setzen uns keinen modischen Zwängen aus und laufen keinen Trends hinterher“, sagt Helmfried Strupat. „Wir machen Lieblingsteile.“

 Kundennähe

Better Rich wird in Deutschland von sechs Agenten und im eigenen Düsseldorfer Showroom präsentiert, denn Kundennähe wird groß geschrieben. „Im D-A-CH-Markt sind wir gut aufgestellt, in der Schweiz sind wir durch Patrick Kamm und in Österreich von Room with a view sehr gut vertreten“, sagt Strupat, der zurzeit Vertriebspartner für die Benelux-Länder sucht, um auch dort organisch zu wachsen. Das geht nicht von allein, weiß Strupat, der deshalb auf Partnerschaft setzt. „Wir wünschen uns von unseren Handelspartnern Dialogbereitschaft, dafür bieten wir ihnen ein Produkt, das seine eigene DNA entwickelt hat. Es ist unsere Stärke, dass wir den Fokus auf uns legen und ganz bei uns selbst sind.“

 

[av_masonry_gallery ids=’2356,2355,2357,2354,2353′ items=’24‘ columns=’flexible‘ paginate=’pagination‘ size=’fixed‘ gap=’large‘ overlay_fx=’active‘ container_links=’active‘ id=“ caption_elements=’title excerpt‘ caption_styling=“ caption_display=’always‘ color=“ custom_bg=“]
Scroll To Top