Now Reading
The Latest | Berlin – Future Hub für Early Adopters

The Latest | Berlin – Future Hub für Early Adopters

The Latest | style in progress
Um die Innenstadt als emotional bespielbare Innovationsplattform zu etablieren, braucht es Ideen, die weit in die Zukunft denken. Das Team von The Latest möchte am Berliner Kurfürstendamm ein Exempel statuieren.

Text: Isabel Faiss. Fotos: The Latest

Herr Nunes, was muss ein stationärer Store morgen können, um gegen die Schnelligkeit von E-Commerce kompetitiv zu bleiben?

Grundsätzlich müssen wir uns bewusst sein, dass physische Stores mit dem Angebot, mit der Warenverfügbarkeit und mit dem Preisdruck aus dem Onlinehandel nicht konkurrieren können. Aber aus meiner Sicht ist das Erlebnis um eine Marke oder um ein Produkt herum online nicht zu reproduzieren. Es braucht eine Emotionalisierung. Meiner Meinung nach muss der stationäre Einzelhandel zum einen mit dem Onlinehandel kooperieren und sich zum anderen auf die Leistungen konzentrieren, die online nicht erlebbar sind. So kann er einen echten Mehrwert für Marken bieten. Die Beziehung zwischen Händlern und Herstellern ist aus dem Gleichgewicht geraten. Hersteller müssen häufig hohe Werbekostenzuschüsse an Händler zahlen und sich auf lange Zahlungsziele einlassen, bekommen im Gegenzug aber nicht die gewünschte Leistung. Es ist Zeit, dass die Hersteller die Customer Journey wieder vorgeben.


Was sind Themen, die den stationären Handel zukünftig dominieren werden?

Der stationäre Einzelhandel wird nicht mehr unbedingt der Ort des Einkaufens sein, sondern der Ort der Erlebnisse. Es wird nicht mehr um Massenprodukte gehen, sondern um die Ausstellung von kuratierten Produkten. Zukünftig werden wir in den großen Metropolen Brand-Stores sehen, die ihren Kunden sowie den sogenannten Key-Opinion-Leadern die neuesten und innovativsten Produkte präsentieren.


Aktualität oder Attraktion? Wie lautet die Antwort, die sie mit The Latest geben?

Wir versuchen, mit unserem Konzept eine Vision zu etablieren und der aktuellen Zeit sowie dem aktuellen Retail voraus zu sein. Bei The Latest nehmen die Product Experience und das Community Engagement eine zentrale Rolle ein. Auf unserer kuratierten Präsentationsfläche werden ausschließlich ausgewählte Produkte repräsentiert, die bestimmte Kriterien wie keine existierende Präsenz im stationären Einzelhandel und einen hohen Innovationsgrad erfüllen müssen. Und natürlich freuen wir uns, wenn eine Kundin oder ein Kunde sich dazu entschließt, bei uns vor Ort einzukaufen. Dies spielt jedoch eine Nebenrolle. Mit The Latest sind wir Markenbotschafter der repräsentierten Unternehmen. Unser Ziel ist, allen Interessierten das bestmögliche In-Store-Erlebnis zu bieten. Wer beispielsweise durch unsere Marketingaktivitäten auf ein Produkt aufmerksam geworden ist, wird im The Latest Store durch unsere Store Experts umfangreich beraten und in die Produktwelt eingeführt. The Latest ist somit nicht nur ein Testing Ground für Unternehmen, sondern auch ein Playground für Endkunden.

The Latest | style in progress
Verbaute In-Store-Sensoriken liefern wertvolle Daten über das Kundenverhalten und ihr Feedback. The Latest ist die Live-Feldstudie für Marken.
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top