Now Reading
SocialVersity | „So bekommt der Beruf wieder Spannung“

SocialVersity | „So bekommt der Beruf wieder Spannung“

Gemeinsam mit einer Erfa-Gruppe der Bstools-Inhaber Stefan Messler und Rolf Weber haben sieben Modehändler aus ganz Deutschland der SocialVersity auf die Beine geholfen.

In einem 55-stündigen Onlinelehrgang werden Mitarbeiter aus dem Handel zum Social-Media-Manager for Fashion ausgebildet. „Später folgt ein zweites Kursangebot, das sich an die Mitarbeiter auf der Fläche wendet und diese zu Influencern für ihren Arbeitgeber ausbilden soll“, erklärt Oliver Janz, Professor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heilbronn. Der bereits gestartete Kurs richtet sich an Marketingmitarbeiter. Mitinitiator Günter Nowodworski betont: „Es ist wichtig, dass Social Media in den Unternehmen nicht nur als Bespaßung bestehender Kunden genützt wird, sondern auch Neukundenstrategien über Online-Channels initiiert werden.“ Händler wie Pier 14, Stulz, Modehaus Jung, die Gieck-Gruppe oder Schönenberger gehören zu den ersten Häusern, die ihren Mitarbeitern die perfekt auf die Modebranche zugeschnittene Ausbildung zukommen lassen. Oliver Janz ist sich sicher: „Wenn wir die Berufsbilder im Modehandel jung, modern und zeitgemäß aufladen, bekommt der Beruf wieder Spannung.“ Der Kurs „Social Media Manager for Fashion“ ist ortsungebunden, basiert auf Online-Learning und kostet pro Teilnehmer 849 Euro. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. www.socialversity.de

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

style in progress

Keine Artikel von style in progress verpassen: Dann folgen Sie uns auf LinkedIn! 

Scroll To Top