Now Reading
Room with a view | Ein Fenster zur Welt

Room with a view | Ein Fenster zur Welt

20 Jahre room with a view
Christian, ihr feiert 20 Jahre Room with a view, was macht dich am meisten stolz?

Christian Obojes, Gründer Room with a view: Ich glaube ich kann kein singuläres Ereignis herausstellen. Es gibt so vieles – und vor allem so viele Menschen – auf diesem Weg, das mich und uns bis heute glücklich macht. Ich glaube wir können behaupten, dass wir immer vollen Einsatz gespielt haben.

Retrofame, der erste Schauraum mit der legendären Küche, die LA-Denim-Phase, die Markteinführung von Marken wie HTC, Ed Hardy, Giorgio Brato, Niederlassung in der Schweiz, die Gründung und der spätere Verkauf von Free Mountain, die Lancierung von Warm-Me, der Schauraum in Deutschland, das eigene Gebäude in der Stelzhamerstraße, der frühe Deep Dive ins Nachhaltigkeitsthema und jetzt der eigene Store – nennt man das Serial Entrepreneurship?

Christian Obojes: Wir sind Macher. Wir lieben es, in Bewegung zu sein, wir probieren gerne aus. Diese 20 Jahre sehe ich im Rückblick als eine durchgehende Herausforderung, nicht immer ein Spaziergang, aber immer mit Highlights und Erfolgen, die ermutigt haben, weiterzumachen und uns permanent zu fragen, wie es noch besser  und schöner wäre. Nun, das scheint ja ein bisschen in meinen Genen, Sternen oder weiß Gott was zu liegen, das das Leben keine gemütliche Skitour, sondern ein Super G ist. Aber darüber will ich mich nicht beklagen, denn mein Umfeld und all die Kollegen und Mitarbeiter, die Partner und die Menschen hinter den Marken machen all das so besonders.

Iris Obojes: Gründerin Room with a view: Das Zurückblicken ist eine wunderbare Möglichkeit, wahrzunehmen, wie viel sich in den letzten 20 Jahren getan hat. Room with a view ist geprägt von Christians Spürsinn für Trends und seinem Willen, Vorreiter zu sein. Suchen, finden, aufbauen, daran glauben, einfach furchtlos machen. Dazu kommt mein Gespür für die vermeintlich unkommerzielleren Aspekte unseres Geschäfts: Die Ästhetik, die Energie unserer Schauräume, die Frage, was es braucht, damit sich unser Team bestmöglich entfalten kann.

Was macht euch einzigartig?

Iris Obojes: Unsere Offenheit und Spontanität, dass wir immer den ehrlichen Austausch suchen. Der Sinn für Neues, für Trends, für zukünftig relevante Möglichkeiten, Geld zu verdienen. Wir schaffen einen Raum, der dieses Zusammenspiel aufzeigt, der Begegnung ermöglicht, ein Raum, in dem sich alle wohlfühlen, unsere Kunden, Lieferanten und wir gleichermaßen.

Steckt diese Vision nicht schon im Namen

Iris Obojes: Den Anstoß zur Namensgebung gab uns unser erster Schauraum in der Faberstraße, die vielen Räume gepaart mit unserer Sicht von einem Schauraum. Immer mit dem Blick hinaus, ein Fenster zur Welt.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top