Now Reading
„COVID-19 war der Accelerator für Digitalisierung und Nachhaltigkeit“

„COVID-19 war der Accelerator für Digitalisierung und Nachhaltigkeit“

style in progress | Save the Duck | Nicolas Bargi
Nicolas Bargi ist mit seiner Marke Save the Duck in Mailand zu Hause, einer der am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Regionen Europas. Die Zeit des Lockdowns hat er mit seinem Team genutzt, um Digitalisierungsprojekte zu beschleunigen. Mit Save the Ducks Firmenwerten fühlt er sich bestens gerüstet für die Zukunft.
Nicolas, Save the Duck hat sich schon seit Gründung der Nachhaltigkeit verschrieben. Euer Unternehmen ist B-Corp zertifiziert und seit Anfang an animal-free. Wird diese Krise nachhaltige Ideen fördern?

„Ja, unbedingt, es gibt zwei Dinge, für die COVID-19 ein Brandbeschleuniger ist: Digitalisierung und Nachhaltigkeit. In beiden Bereichen haben wir in den wenigen Wochen eine Entwicklung beobachten können, die normalerweise zwei, drei Jahre in Anspruch genommen hätte. Das ist wunderbar und beweist, wie agil unsere Branche ist. In Sachen Nachhaltigkeit habe ich einen klaren Standpunkt: Wer vor der Krise Nachhaltigkeit noch nicht auf seiner Agenda hatte, hat einen Nachteil.“

Weil die Konsumenten verändert aus diesem Lockdown hervorgehen?

Ja, zum Teil. Ich glaube nicht an ein grünes Wunder. Aber ich bin überzeugt, dass wir einen bewussteren Konsum sehen werden. Auch in dem Sinne, dass ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wieder entscheidend ist. Das können wir bieten, und zwar nicht nur, weil wir in der Einstiegspreislage im Premiummarkt agieren, sondern weil unser Produkt heute so voll Innovation, Werten und Leistung ist. Wir liefern Argumente, ein gutes Gefühl und Innovation – und sind trotzdem nicht abgehoben. Meine Prognose ist, dass das Luxussegment Federn lassen wird.

Im besten Sinne des Wortes…

(Lacht) Ja! Ich glaube, dass wir im Gegensatz zu vielen Luxusmarken eine moderne Antwort geben können auf die Frage, die sich jetzt alle Konsumenten stellen: Warum soll ich das kaufen?

Der Händler fragt sich gerade: Wann soll ich kaufen und wo? Wir gehen mit großer Wahrscheinlichkeit in eine Ordersaison ohne Messen…

Wir können nur für uns sprechen und sagen: Wir sind on time. Wann auch immer in den einzelnen Märkten die Order stattfinden kann, wir sind bereit. Weil wir die Zeit genutzt haben, unsere gesamte Order zu digitalisieren. Wir sind stolz, dass wir das in so kurzer Zeit möglich gemacht haben – eigentlich war das Projekt für 2021 geplant, jetzt haben wir schneller gehandelt.

Stichwort aktuelle Ware: Wie viel Flexibilität muss man als Hersteller gerade beweisen?

Wir versuchen mit jedem Händler eine individuelle Lösung zu finden, das erfordert von unserem Team und unseren Agenten viel Detailarbeit. Es gibt nicht „die Lösung“. Onliner haben andere Themen als Departementstores, kleine Händler andere als große.

Es fällt auf, dass ihr als Marke aktiv und präsent seid…

Jedes positive Signal ist wichtig. Wir sind stolze Patrioten, unser Save the Duck Logo ist jetzt auf grün-weiß-rotem Hintergrund. Wir werden alles dafür geben, dass dieses Land dieses Trauma überwinden kann – und dazu gehört für mich auch, dass wir jetzt Flagge zeigen.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top