Now Reading
Bogner | Newness mit Capsule Collections

Bogner | Newness mit Capsule Collections

Bogner schärft mit exklusiven Capsule Collections in der kommenden Herbst-/Winter-Saison 2021 die Fashionaussage. Genialer Coup: Kreative Kooperationen, wie mit dem britischen Pop Magazine und Fashion Editor Tamara Rothstein, verleihen Bogner eine Extraportion Coolness und erschließen neue Zielgruppen. So ist die BPOP getaufte Kooperationskollektion von Heritage-Styles und Lady Diana inspiriert, die als großer Fan der Marke Bogner galt.

Text: Martina Müllner-Seybold. Fotos: Bogner

Schlanker, wendiger, agiler – genau dieses Image vermittelt Bogner unter der Leitung der beiden Co-CEOs Gerrit Schneider und Heinz Hackl. Für den kommenden Herbst/Winter 2021 verknüpft das Traditionsunternehmen geschickt die außergewöhnliche Markengeschichte mit zeitgenössischen Designakzenten.

Der Fashiongrade des Münchner Unternehmens hat sich im Laufe der letzten Saisons, unter anderem durch die Zusammenarbeit mit globalen Wholesale-Partnern aus dem Luxussegment wie net-a-porter, Matches Fashion oder Mytheresa, kontinuierlich gesteigert. „Etwas Neues zu schaffen, geht nicht nur mit dem Blick in den Rückspiegel“, sagt Heinz Hackl, Co-CEO von Bogner. „Unsere Kunden weltweit sind anspruchsvoll. Sie erwarten eine schnelle Taktung, Progression und eine hohe Exklusivität. Bogner steht seit jeher für eine besondere Sportlichkeit, jedoch immer mit modischer Eleganz. Mit den exklusiven Capsule Collections werden wir den aktuellen Kundenentwicklungen gerecht und bleiben dennoch unserem Markenprofil treu.“

Großmeister des Storytellings

2021 macht Bogner die nächsten Schritte in Richtung Nachhaltigkeit und definiert für sich selbst eine eigene Bogner Circular Mission. Im Rahmen dessen wird bereits im Herbst/Winter die Bogner x Econyl Kapsel lanciert: Eine gezielte Auswahl starker Styles aus Econyl, einem recycelten Nylongarn. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsbestrebung kommt zusätzlich im kommenden Winter auch erstmals recycelter Cashmere zum Einsatz.

„Hypes nehmen heute deutlich schneller an Fahrt auf, sind aber oft auch nur sehr kurzlebig. Den Nerv der Zeit zu treffen und dabei das Thema Nachhaltigkeit nicht aus den Augen zu verlieren, ist von entscheidender Bedeutung“, ist Heinz Hackl überzeugt. Das Storytelling der einzelnen Kapselkollektionen ist deshalb bereits im Entstehungsprozess ein wichtiger Aspekt. Bogners exklusive BPOP Capsule, die im September 2021 gelauncht wird, wurde in Kooperation mit dem britischen Pop Magazine kreiert. Die renommierte Moderedakteurin Tamara Rothstein zollt mit dem Oversized-Look, inspiriert von Bogner Heritage-Styles und ikonischen Farbwelten den 1980er-Jahren Tribut und erinnert an die Looks von Lady Diana oder Madonna. Nur maximal 30 ausgewählte Kunden weltweit werden BPOP im Winter 2021 führen. Inszeniert wird die Capsule zudem in einer mehr als 30-seitigen Strecke von der deutsch-koreanischen Modefotografin Heji Shin in der Herbst-/Winter-Ausgabe des Pop Magazines. „Willy Bogner hat mit seinen Filmen und seiner Art, Kollektionen als Geschichten zu inszenieren, bereits in den 1960er- und 70er Jahren unschätzbare Pionierarbeit geleistet. Derselbe Geist wohnt unserer Art des modernen Bogner Storytellings inne“, so der Co-CEO weiter.

„Als Organisation haben wir an Geschwindigkeit gewonnen“, freut sich Heinz Hackl. Doch Agilität ist nur die eine Komponente, Kontinuität die andere. Icons, wie das Bogner Jacket, welches sommers wie winters in verschiedenen Varianten angeboten wird, sind fest in der Bogner DNA verankert. Bereits 1957 entwickelte Maria Bogner ihre erste Interpretation der Daunenjacke. Was folgte, war eine kontinuierliche Weiterentwicklung des heutigen Klassikers in jeder Kollektion. Solch ikonische Styles sind Markenanker, die den Wiedererkennungswert steigern und den Kundenwünschen entsprechen. Heinz Hackl fasst zusammen: „Customer Centricity steht für uns im Fokus und wir haben das große Glück, so viele treue Kunden zu haben, die seit Jahren Bogner-Fans sind. Unsere Aufgabe ist es, unserem Stil treu zu bleiben, die Kollektionen aber gleichzeitig mit dem richtigen Athluxury-Zeitgeist aufzuladen.“

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top