Now Reading
Magmode/Hangzhou | Die lesbare VIP-Lounge

Magmode/Hangzhou | Die lesbare VIP-Lounge

Das dreidimensionale Magazin oder vielleicht besser: der lesbare Store. Egal, wie herum man es betrachtet, Magmode in Hangzhou war und ist mit seinem Konzept in der chinesischen Einzelhandelslandschaft ein Pionier. Der leise und subtile Auftritt, die inhaltliche Tiefe und die prominente Besetzung des Chefsessels macht Magmode zu einem authentischen Innovation-Lab für lokale Designer und internationale Marken.

Die weißen Seiten …

… des Magazins füllt das Mutterunternehmen Mintang über die Kooperation mit lokalen und internationalen Designern. Der gesamte Laden ist wie ein Magazin aufgebaut, die einzelnen Storys sind die Storebereiche, die verschiedene Designer mit ihren Kollektionen und Geschichten füllen. Dafür unterstützt Cai Chongda, kreativer Mastermind und Gründer von Mintang, auch unbekannte lokale Künstler und Designer  mit Kooperationen im gesamten Produktentstehungsprozess bis hin zum Verkauf der Ware.

Networking

Mit geschicktem Namedropping verstand es Cai Chongda von Anfang an, sein Storeformat als Plattform und Inkubator für die Kunst- und Modeszene zu inszenieren. Masha Ma, Sun Xiaofeng und Sean Suen waren die ersten chinesischen Designer, die Chongda über Magmode positionierte, inzwischen sind es mehr als 100. Als ehemaliger Kreativdirektor der chinesischen GQ und Redakteur für verschiedene chinesische Lifestylemagazine kennt Chongda den Wert neuer Trends und Themen und den berühmten Namen. Magmode war ein Experiment, aus dem ein Kult geworden ist.

Magmode, Hangzhou Kerry Center/China, www.magmode.com

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top