Now Reading
Jet Set | Luxus – neu definiert

Jet Set | Luxus – neu definiert

Jet Set | style in progress
Thomas Jaeger, nun seit rund einem Jahr CEO von Jet Set, wird beinahe euphorisch, wenn er die vergangene Ordersaison noch einmal analysiert: „Unsere Vision, kompromisslos Jet Set zu machen, die Marke aber gleichzeitig für neue, urbane und junge Zielgruppen zu öffnen, ist sensationell angenommen worden.“

Das zeigt sich einerseits in Zahlen, nämlich einer Verdoppelung des Umsatzes. Perspektivisch noch wichtiger ist für Sales Director Crispin Spindler aber, wie viele und welche Wunschhändler auf internationaler Ebene von diesem Weg überzeugt sind. „Von Braun in Hamburg bis Brown’s in London“, bringt er die erfolgreiche Repositionierung auf den Punkt, nicht ohne auch das motivierende Feedback von Partnern wie MyTheresa, KaDeWe oder Breuninger zu erwähnen.  

Mit der aktuellen Kollektion für Frühjahr/Sommer 2023 will Jet Set die Neudefinition von Luxus weitererzählen und sich ganzjährig, jenseits von saisonalen Schubladen, als Peak des Active Lifestyle etablieren. Und zwar indem einfach wieder Jet Set pur geboten wird. Also Athleisure, Beachwear und Urban Sports, geleitet von einer unbändigen Lust auf Innovation und Perfektion bis ins kleinste Detail. Farbe ist natürlich wichtig, Prints sowieso, die Sterne sind ein roter Faden. Das kleine, feine Dip-Dye-Programm ist nicht das einzige Highlight. Parallel wird ebenso konsequent eine klare Responsibility-Agenda verfolgt. Jersey und Strick sind GOTS-zertifiziert, Recycling spielt bei den Fabrics eine immer größere Rolle. Auch 90 Prozent echtes Made in Italy sind eine klare Ansage. Zu Mailand, Düsseldorf und München kommt diesen Sommer, auf vielfachen Kundenwunsch, noch ein Pop-up Showroom in London. 

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

style in progress

Keine Artikel von style in progress verpassen: Dann folgen Sie uns auf LinkedIn! 

Scroll To Top