Now Reading
Funky Staff | Mal vier

Funky Staff | Mal vier

Machen ist wie wollen, nur krasser – ein Spruch, den Funky Staff Gründer Uwe Bernecker während der Pandemie geprägt hat. Auf sein Unternehmen, pardon seine vier Unternehmen, trifft er vollumfänglich zu. Denn jede Chance, die das letzte Jahr geboten hat, haben der Unternehmer und seine Frau beherzt ergriffen.

Text: Martina Müllner-Seybold. Fotos: Funky Staff

„Hast Du eigentlich noch Zeit, zu schlafen?“ Da muss Uwe Bernecker erst einmal lachen. „Es hat schon ziemlich Besitz genommen von mir.“ Das Es ist nämlich längst nicht mehr nur die abverkaufsstarke, schnell drehende und in Italien produzierte Womenswear von Funky Staff, sondern drei weitere Unternehmen. „Wir haben die Chancen ergriffen, die sich uns geboten haben“, so der Unternehmer, der gemeinsam mit seiner Frau Kerstin für den Überraschungserfolg der letzten Jahre gesorgt hat. „Funky Staff ist extrem nah an Bedarf und Bedürfnissen dran“, ist Uwe Bernecker überzeugt. Eine Eigenschaft, die den Frankfurter Unternehmer auch in allen anderen Geschäftsbereichen auszeichnet. So hat er zum Beispiel bereits im ersten Lockdown seinen in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Logistiker übernommen und daraus die LogFash GmbH gemacht, einen nun auf Mode spezialisierten Logistikdienstleister im Norden Frankfurts, der auch die Feinverteilung, wie sie in dieser Branche gebraucht wird, perfekt beherrscht. Neben der eigenen Marke sind die ersten externen Marken bereits unter Vertrag, State-of-the-Art-Lösungen wie RFID sind selbstverständlich.

Die Meinungsmacher

Durch die Aktivitäten der Aktion „Wir machen AUF__merksam“ inspiriert, hat Uwe Bernecker dazu die Werbeagentur Funky_Now gegründet. Der Beiname „Die Meinungsmacher“ kommt nicht von ungefähr – hat man doch im Rahmen der Aktion Freundschaftsdienst die deutschlandweit erfolgreichste und mittlerweile mit dem German Brand Award in Gold ausgezeichnete Kampagne rund um die Schließungen der Läden gemanagt. Ob Swipe-&-Find-Technologie, Social-Media-Schulungen oder reichweitenstarke Klopapier-Flagshipstores, Uwe Bernecker hat mit seinem Netzwerk nicht nur Schlagzeilen gemacht, sondern auch patente Lösungen implementiert.

Die vierte Gründung der Berneckers ist vollumfänglich der Frau gewidmet, die mit ihrer Design- und Produktionsexpertise die Basis für alle anderen Entwicklungen legte. „Kerstins kreatives Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft, wir werden neben Funky Staff sowohl eigene Projekte entwickeln, als auch unsere Kreativ- und Produktionsleistung white labeled für andere Marken anbieten“, erklärt Uwe Bernecker das Prinzip. „Zu viel möchte ich nicht verraten – dass es spannend bleibt, weiß jeder, der uns kennt.“

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top