Now Reading
Oxygen | Floris van Bommel

Oxygen | Floris van Bommel

Floris van Bommel | sip 2.20
Pepijn, du bezeichnest Marge als Sauerstoff des Marktes.

Pepijn van Bommel, Commercial Director Floris van Bommel: Ja, und davon braucht der unabhängige Retail dringend mehr. Einzelhändler stehen massiv unter Druck: durch strenge Lieferantenrichtlinien, frühen Start der Verkaufssaison, In-Season-Rabatte oder viel zu frühen Sale. Für einen gesünderen Retail ist vor allem die Verschiebung des Ausverkaufs nach hinten unverzichtbar. Wie sollen unabhängige Retailer, die für Einkaufsstraßen und Stadtzentren so wichtig sind, sonst überleben? Ein großer Schritt nach vorne wäre, wenn rechtliche Regularien aufgehoben und Marken erlaubt werden würde, ihre eigene Preispolitik und Länge der Sale-Periode selbst zu bestimmen. Das wäre ein wertvolles Mittel in der Unterstützung des unabhängigen Handels.

Was tut ihr, um für den Handel ein guter Partner zu sein?

Wir haben unsere Lieferoptionen noch flexibler angepasst und sind von drei auf fünf Lieferfenster übergegangen. In Sachen Lieferzeitpunkt bieten wir zudem größtmögliche Flexibilität. Händler können georderte Modelle zu einem selbst gewählten Zeitpunkt auch erst später in der Saison erhalten und natürlich adhoc Bestellungen aufgeben. Wichtige Key-Styles sind über einen Zeitraum von fünf Monaten verfügbar. Was auch immer in die Strategie eines Händlers passt: Wir können liefern.

www.florisvanbommel.com

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top