Now Reading
Better Rich | „Wir investieren in Marke“

Better Rich | „Wir investieren in Marke“

Mehr Commitment geht nicht: Wolfgang Lohe baut als mittlerweile alleiniger Inhaber Better Rich zur lifestyligen Sportswearkollektion mit Total Look aus. Damit ist er auf dem besten Weg, sein erklärtes Ziel zu erreichen: Better Rich als Marke sichtbarer zu machen.  

Interview: Nicoletta Schaper. Fotos: Better Rich  

Nur Loungewear war gestern. Jetzt wird Better Rich vom Produkt zur Lifestylebrand aufgebaut. Was hat sich getan? 

Wolfgang Lohe, Inhaber Better Rich: Wir haben unser Angebot rund um Strick- und Wirkware mit Blusen, Kleidern, Röcken und jetzt auch mit Fleece- und Teddyjacken und Mänteln ergänzt. Zusätzlich gibt es Denim und die Nachhaltigkeitskapsel Better together. Die Umsatzsteigerung bei der Womenswear wird durch den starken Ausbau im Menswearbereich flankiert, weshalb letzterer statt fünf Prozent Umsatzanteil wie in 2019 jetzt 30 Prozent erwirtschaftet hat. Ein vielversprechendes Signal für die Zukunft!  

Wie erreicht ihr das in dieser herausfordernden Zeit?  

Indem wir nicht nur ins Produkt investieren, sondern auch nachhaltig verkaufen. Wir kümmern uns zwischen den Saisons um die Abverkäufe der Händler und steuern die Ware so aus, dass die relevanten Artikel pünktlich zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Dies wird durch ein vertriebsbasiertes Warenmanagement gesteuert. Überhaupt sind wir dabei, Better Rich als Speerspitze im Premiumsegment zu etablieren, sowohl was die Modernität als auch die Qualität betrifft.

Wie stemmt man das?  

Wir haben unser Team von 30 auf 60 Mitarbeiter verdoppelt. Ein neues Produktmanagementteam unterstützt Head of Design Markus Funder und in der Kommunikation setzen wir auf 360 Grad Marketing inklusive Social-Media-Strategie. Inhouse haben wir die Stelle Head of E-Commerce neu positioniert, der sich allein um die Sichtbarkeit im Netz kümmert

Was auch dem Fachhandel zugutekommt? 

Absolut. Den Vertrieb für Deutschland und Holland verantworten wir im eigenen Haus und konnten die Durchschnittsorders um mehr als 50 Prozent erhöhen. In Benelux wie auch in der Schweiz sind wir mit neuen Agenturen für die Menswear gestartet und sind auch in Irland mit einer Agentur präsent. Jetzt sind wir zudem in unsere Geburtsstätte New York gekommen und betreiben dort unsere eigene Firma Better Rich USA Corporation. Insgesamt werden wir in diesem Jahr 50 Shop-in-Shops installieren. Ohnehin sind wir deutschlandweit bei den großen Platzhirschen ebenso erfolgreich wie in kleineren Boutiquen. So haben wir den Umsatz von 2019 auf 2020 um 50 Prozent steigern können und werden ihn von 2020 auf 2021 fast verdoppeln. Die herausfordernden letzten zwei Jahre konnten wir nutzen, Better Rich in Ruhe und in allen Abteilungen zu entwickeln. Unser großer Vorteil ist, dass der Händler mit uns als unverbrauchter neuer Marke vom ersten Moment an Geld verdient, und dass wir als frische Marke in keiner Schublade stecken. Zugleich sind wir als Fachhandelspartner absolut verlässlich.  

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Scroll To Top